BLUE HORS ZACK

DVE 943 | BRAUN | GEB. 2004 | 172 CM

  • Hengst des Jahres beim Dänischen Warmblut 2014.
  • Vater von Sezuan, dem Doppelweltmeister für Jungpferde.
  • Vater von mehr als 25 gekörten Hengsten und von 28 mit Medaillen ausgezeichneten Stuten.
  • Mehrere Siege im Prix St. Georges und bei Intermediaire I.
  • 2016 bereit für Grand Prix!
  • Vater von Lillevangs Pari-Diva – Siegerstute in Dänemark in 2014
  • Vater von Zalabaster - 2. Reservesieger der Oldenburg Hengstkörung 2014


Blue Hors Zack - ein ungewöhnlicher Zuchthengst.

Blue Hors Zack ist ein Hengst, der über ungewöhnliche Qualitäten und Durchschlagskraft verfügt. Mit einer großen Anzahl erfolgreicher Nachkommen hat er sich in der Zucht bewährt. 2015 haben seine Nachkommen wieder für Schlagzeilen gesorgt, indem sie wiederholt bei Körungen oder Turnieren vorne lagen. Sezuan hat sein Großen Erfolg von 2014 wiederholt und wurde im deutschen Verden mit seinen deutschen Reiterin Dorothee Schneider Weltmeister bei den 6-jährigen Dressurpferden 2015. Auf demselben Turnier hat Zick Flower/Allan Grøn die Klasse der 7-Jährigen für ehemalige Teilnehmer der Weltmeisterschaft für Junge Pferde gewonnen. Dazu kommen Nachkommen – der Älteste ist jetzt 8 Jahre alt – die sich in die kleine Tour besonders auf sich aufmerksam machen. Hier können Glock’s Zonik, Blue Hors Zepter, Zick Flower usw. erwähnt werden.

Darüber hinaus lieferte er mehrere gekörte Hengste und Prämienhengste in Deutschland. Letztens Bei der Süddeutsche Hengsttage in München 2016, wo der den begehrtesten Hengst stellte. Ausgestattet mit drei sehr guten Grundgangarten und großer Versammlungsbereitschaft - in Kombination mit einer hervorragenden Leistungsbereitschafft ist Zack ein Hengst mit großer Zukunft. Leider hatte er 6-jährig eine schwere Augenverletzung, die seine Ausbildung verzögert hat. Neben einer seiner Beschäler Karriere hat es auch Siege beim Prix St. Georges, Intermedieire I und Intermediere II gegeben, u.a. beim Horses & Dreams in Hagen, CDI in Odense und bei mehreren Landesturnieren in Dänemark. Für 2016 ist sein Debüt im Grand Prix geplant.

Sein Vater Rousseau konnte 2002 die Hengstleistungsprüfung in der Dressur in Ermelo für sich entscheiden. Im selben Jahr gewann er mit einem bis dato noch nie erreichten Ergebnis den Pavo Cup in Holland. Von beiden Fremdreitern bekam er die Note 10,0. Im Alter von fünf Jahren gewann er die Hengstprüfung in 's Hertogenbosch und danach die Silbermedaille auf den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden. Zack ist das zweite Fohlen der Stute Orona, deren erstes Fohlen von Neostan (Florestan) sechsjährig siegreich in M-Dressuren in den Niederlanden war. Orona selbst war auf M-Niveau erfolgreich und hat einen sehr guten IBOP-Test (Stutenleistungsprüfung) abgelegt. Sie lieferte ebenfalls zwei KWPN-Elitestuten, von denen eine von Blue Hors Don Romantic abstammt. Orona ist eine Tochter des Grand-Prix- Hengstes Jazz, einem der meist gefragtesten Hengste in den Niederlanden, der selbst im internationalen Top Sport erfolgreich war. Im Jahr 2015 landete er auf dem dritten Platz des WBFSH -Rankings für Dressurhengste.

Mit 8 Söhnen ist Zack 2016 wieder der Hengst mit den meisten Söhnen, die zur Hengstkörung beim Dänischen Warmblut angenommen wurden.
Züchter : B. Wilshuit , Niederlande

Zack ist beim Dänischen Warmblut, Schwedischen Warmblut, KWPN, Hannover, Oldenburg, Rheinland, Westfalen und Holstein Anerkannt.

1600 € + Mmst

Rosseau Olympic Ferro Ulft Le Mexico
Pia
Brenda Farn
Upianne
Zsuzsa Roemer Pilatus
Cronella
Landy Homerus
Hester
Orona Jazz Cocktail Purioso
Ulissa
Charmante Ulster
Warmante
Karona Belisar Saros XX
Sinthia
Farona Wisconsin
Veronica



Nachkomme von Blue Hors Zack

Glock’s Zonik v. Blue Hors Zack – Blue Hors Romanov – Blue Hors Don Schufro
Glock’s Zonik v. Blue Hors Zack – Blue Hors Romanov – Blue Hors Don Schufro

Sezuan
Weltmeister für Jungpferde
2014 und 2015

Zick Flower 

Sieger der Klasse für ehemalige
WM-Teilnehmer in Verden 2015

Blue Hors Zepter

Gewinner des Youngster Cup für
Dänisches Warmblut und Platzierungen
bei internationalen CDI-Turnieren